Welche Lebensmittel sind in der gelben Bio-Brotbox?

Die Aufregung der ersten Schultage hat sich gelegt, jetzt kommt die Bio-Brotbox! Alle angemeldeten Hamburger Erstklässler bekommen sie und lernen damit – oft zum ersten Mal! – ein gesundes Frühstück kennen.

Die gelbe Box ist mit leckeren Lebensmitteln gefüllt, die von verschiedenen Hamburger Bio-Unternehmen gesponsort werden. Die genaue Zusammensetzung ändert sich von Jahr zu Jahr ein wenig, was gleich bleibt: Sie sind lecker und gesund!

  • Haferflocken oder Müsli
  • eine Scheibe Brot und Brotaufstrich
  • eine frische Möhre und Rosinen oder getrocknetes Obst
  • ein Müsliriegel oder Fruchtriegel
  • Tee

Dazu gibt es unser kleines Bilderbuch „Karotte und ihre Freunde in der Box“. Hier können die Kinder spielerisch der lustigen Möhre auf Ihrer Suche nach den Freunden Müsli, Aufstrich und das Brot folgen. Auf kindgerechte Weise wird den Kindern so die Bedeutung eines guten Frühstücks mit auf den Weg gegeben.

Bilderbuch als PDF

 

Warum Bio-Lebensmittel?

Weil sie lecker schmecken! Das ist der wichtigste Grund. Außerdem sind Bio-Lebensmittel am besten dazu geeignet, Kindern – und oft auch ihren Eltern – die Wertigkeit und den Ursprung von Lebensmitteln nahe zu bringen.

Weil sie gesund sind! Bio-Tiere werden mit natürlichem Futter gefüttert und artgerecht gehalten, denn gesunde Tiere geben gesunde Lebensmittel. Bio-Pflanzen werden ohne Kunstdünger und Spritzmittel angebaut. Und auch Zusatzstoffe sind in Bio-Produkten nur ganz begrenzt erlaubt. So entstehen gesunde Lebensmittel für unsere gesunde Ernährung.

Weil sie nachhaltig sind! Das ist einer der wichtigsten Grundsätze von Bio-Anbau, zum Beispiel so: Der Boden wird so bebaut, dass er sich regenerieren kann – also ohne Monokulturen und Kunstdünger. Schädlinge werden möglichst natürlich bekämpft, ohne Spritzmittel, denn jeder Eingriff in die natürliche Schädlings-Rangordnung hat Folgen. Das schützt die Umwelt und die Zukunft unserer Lebensmittel– und damit auch die unserer Kinder.

 

Wo Bio draufsteht, ist auch Bio drin!

Dafür sorgt die EU Bio-Verordnung. Sie hat ein Auge darauf, was in Bio-Lebensmitteln drin sein darf und kontrolliert dies auch. Unsere Sponsorpartner, die Verbände Bioland und Demeter haben für ihre Lebensmittel und die Unternehmen, die sie herstellen, sogar noch strengere als die EU-Regeln.

Weil viele Bio-Produkte regional angebaut werden. Damit wird die lokale Landwirtschaft unterstützt, Transportwege möglichst kurz gehalten und Verpackungsmaterial gespart. Allerdings sind weitere Wege und Verpackungen nicht immer zu vermeiden. Denn auch eine Bio-Banane wächst nicht auf einem deutschen Baum. Und auch Bio-Produkte unterliegen den Lebensmittel-Hygienegesetzen – so halten sie länger und bleiben sauber und gesund.

Unterstützen auch Sie die Bio-Brotbox